Birkenhof lässt Punkte in Dachau liegen

Die mit 6 Mann aus dem Kader der ersten Mannschaft vom vorigen Sonntag angetretenen Dachauer waren zunächst frischer und griffiger. So war es keine Überraschung, dass sie früh mit 1:0 in Führung gingen. Bei einem gut platzierten Kopfball war Tobias Masuch machtlos.

Erst gegen Ende der ersten Hälfte eines eher höhepunktarmen Spiels kamen die Gäste besser ins Spiel, Thomas Rabl aber vergab zwei gute Tormöglichkeiten.

Danny Hahne war es dann, der Matthias Paunert punktgenau bediente, sodass dieser nur noch einschieben musste. Mit dem 1:1 ging es dann in die Kabine.

Nach der Pause dann ein ähnliches Bild. Birkenhof blieb die überlegene Mannschaft, AEG aber vor allem bei Standards immer gefährlich.

Den größten Hochkaräter hatten dennoch die Roten. Thomas Lorenz war es, der alleinstehend vor dem Tor verpasste.

Am Ende mussten beide Mannschaften mit dem Punkt leben, auch wenn es für Birkenhof sicher zu wenig war für die gehobenen Ansprüche.