Da die ausgedienten Fußballer von R.W. Birkenhof auch noch etwas Sport betreiben wollten, entschlossen sich einige, nach Lochhausen zum Stockschießen zu fahren. So wie in den meisten Fällen wird aus einer Bierlaune heraus ein Verein gegründet, so auch bei den Stockschützen des FV R.W Birkenhof. Zum 28.11.1995 wurde eine Gründungsversammlung einberufen und 12 Mann, meist ausdiente Fußballer trugen sich in die Anwesenheitsliste ein. Schon war die Sparte „Birkenhofer Stockschützen“ gegründet.

Als erster Abteilungsleiter wurde Rudi Wanner, als technischer Leiter und Schriftführer Aquilin Schad und als Kassier Werner Opel gewählt.
Da zunächst noch keine eigenen Bahnen zu Verfügung, fuhr man wie gewohnt, einmal inder Woche nach Lochhausen und schoss dort auf deren Bahnen mit. Nach längeren Gesprächen mit dem Hauptverein und der Gemeinde Bergkirchen wurde entschieden, dass zwei Stockbahnen auf dem Gelände von R.W. Birkenhof gebaut werden. Dann ging es Schlag auf Schlag und bereits am 03.10.1996 konnten die zwei Bahnen am Birkenhof in Betrieb genommen werden. Da man ja nicht nur bei Tageslicht schießen wollte, wurden zwei Flutlichtstrahler an den Bahnen aufgestellt und so konnte auch am Abend geschossen werden. Bereits Anfang 1999 kam die Idee hoch, man könne doch noch eine Hütte an der Stockbahn anbauen, erstens ist man im Sommer von der Sonne geschützt und im Winter vor schlechten Wetter. Es dauerte nicht lange und Franz Marienfeld, Vorstand des Hauptvereins gab kund, dass wir wenn nötig, das für die Hütte benötigte Holz von der Gemeinde Bergkirchen bekommen würden. Abteilungsleiter Rudi Wanner fackelte nicht lange und zauberte innerhalb kurzer Zeit einen Plan hervor. Bereits Anfang April war das Holz geliefert und man begann sofort mit dem Bau. Am 1. Mai 1999 war die Hütte fertig und mit einem kleinen Turnier wurde die Hütte eingeweiht. So hatte man eine ganz komfortable Anlage und konnte den schönen Freizeitsport voll genießen.

Zwischenzeitlich weist die Stockschützenabteilung über 40 Mitglieder (aktiv und passiv) auf, darunter haben sich auch schon einige Frauen eingefunden, die den Männern Parole bieten und die beide Bahnen sind immer ausgelastet. Im Laufe der Jahre wurden die Aktivitäten der „Birkenhofer Stockschützen“ auch bei anderen Vereinen bekannt und so wird man schon regelmäßig zu Freundschaftturnieren und Vergleichsschießen eingeladen und trägt solche auch im Birkenhof aus.

-Bei uns ist immer was los im Birkenhof-