Wattkönige 2014 kommen aus Wollomoos!

Ohne jegliche Zwischenfälle, und absolut harmonisch
ging das 24. Birkenhofer Wattrennen über
die Bühne.

Der Verein konnte 68 Teilnehmer an 17 Tischen im
Birkenhofer Vereinsheim begrüßen.
Unter den 68 Teilnehmern befanden sich nicht weniger
als 17 Frauen, die wie jedes Jahr als kleines Dankeschön
ihre obligatorische Flasche Sekt in Empfang nehmen durften.

Moderator Franz Marienfeld, der zugleich auch
oberster „Aufsichtschef“ war, konnte nach 3 Durchgängen
und trotz einiger Raucherpausen, nach weniger als 4 Stunden
Gesamtspielzeit zur Siegerehrung übergehen.
Die Sieger 2014 kamen nicht aus der heimischen Umgebung
sondern aus dem Dachauer Landkreis
Mit Albert Wenger und Richard Wenger aus Wollomoos gab es ein
verdientes Siegerpaar die sich mit 14 gewonnenen Spielen und
174 Punkten die diesjährige „Siegersau“ teilen durften.
Den letzten Platz belegten mit Lissi Raab und Helga Will
zwei einheimische Mädl’s, die als Trostpreis, zwei von der Metzgerei
Zimmermann gestiftete Sauköpfe in Empfang nehmen konnten.

Zum Schluss bedankte sich Marienfeld bei seinen Helfern.
Gerhard Raab, Werner Rieger, Thomas Kummet , Paule Knott
für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung, sowie bei „Präse“ Willi Erhard,
der wie jedes Jahr für die präzise Auswertung des Turniers verantwortlich war.
Wie begehrt und welchen Stellenwert das Birkenhofer Wattrennen hat ,
sieht man daran, dass es mittlerweile auch zahlreiche Teilnehmer
aus anderen Watthochburgen nach Birkenhof verschlägt.

Als absoluter Vorreiter des Drei Königs -Turnier, darf der FV Rot Weiß Birkenhof
im nächsten Jahr gespannt und voller Stolz auf sein 25 jähriges Wattjubiläum blicken.