RW Birkenhof – Durch eine beeindruckende Defensivleistung erarbeitete sich Rot Weiß Birkenhof einen 2:1- Auswärtserfolg in Riedmoos. Trainer Benjamin Lexa zeigte sich nach dem Spiel zufrieden, war aber dennoch über den späten Gegentreffer verärgert.

„Wir müssen so ein Ergebnis dann einfach mal nach Hause bringen. Wenn es dumm läuft fahren wir am Ende hier nur mit einem Punkt heim.“   Im ersten Durchgang neutralisierten sich beide Teams weitestgehend. Die besseren Chancen hatten aber die Gastgeber. Einmal mehr war es ein glänzend aufgelegter Tobias Masuch, der Birkenhof vor einem Rückstand bewahrte.   In der zweiten Hälfte zeigten sich die Gäste dann frischer.

Der Führung von Stefan Heddrich, folgte per Abstauber das 2:0 durch Danny Hahne.   Chancen ließen die Eschenrieder keine mehr zu, bis kurz vor dem Ende als man nach einer Standardsituation einmal nicht aufpasste und den Anschlusstreffer kassierte. Dieser kam jedoch für die Gastgeber zu spät und so entführte Rot Weiß Birkenhof nicht unverdient drei Punkte aus Riedmoos.