Birkenhof bezwingt spielerisch starke Türken

RW Birkenhof – Von Beginn an zeigten die Gäste aus Dachau eine ambitionierte Leistung und sie dominierten auch weite Strecken der ersten Halbzeit. Folgerichtig gingen die Dachauer Türken auch mit 1:0 in Führung. Torschütze war der starke Felice Palumbo, der der Eschenrieder Defensive nicht nur einmal Probleme bereitete.

Aufgrund des Spielverlaufs war es fast schon logisch, dass die Gastgeber nur über eine Standardsituation zum Ausgleich kommen konnten. So war es Mansor Cissé, der mit einem starken Kopfball eine Blaskovic- Flanke mustergültig verwertete.
In der zweiten Halbzeit zeigte sich dann ein anderes Bild. Birkenhof dominierte nun das Spiel und ließ keine klaren Gelegenheiten mehr zu. Zweimal war es Stefan Heddrich, der für Danny Hahne den Torerfolg einleitete.
Der Druckphase nach dem 3:1 hätte man vor allem durch einen verwandelten Elfmeter entgehen können. Doch der ansonsten starke Danny Hahne behielt in diesem Fall nicht die Nerven.
So war es erst der eingewechselte Daniel Gioviale, der Hahne auf die Reise schickte und somit den 4:1- Endstand auf die Bahn brachte.
Während sich nun in der kommenden Woche das Spitzenduo Gerberau und Kammerberg um Punkte streitet, wartet mit dem SV Weichs der nächste harte Brocken auf die Rot- Weißen aus Birkenhof.